Archiv2019-01-31T12:33:19+00:00

Beitragsarchiv

Donnerstag, 09.05.2019Donnerstag, 09.05.2019

Zensusgesetz mit erheblichen Schwächen

Donnerstag, 09.05.2019|

Fehlende Definition des Verwalterbegriffs und Angaben zum energetischen Gebäudezustand sorgen für Unsicherheit Der vorliegende Entwurf zum Zensusgesetz (ZensG 2021) hat erhebliche Schwächen und darf so nicht im Deutschen Bundestag beschlossen werden, warnt der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV). Neben einem undifferenzierten Verwalterbegriff und Abgrenzungsproblemen hinsichtlich der Auskunftspflicht werden auch unzureichende Formulierungen zur Erhebung des „energetischen Zustands” von Gebäuden für Unklarheiten in der Ausführung sorgen. Die Durchführung des Zensus stellt für die zumeist kleinen und mittleren

Montag, 25.03.2019Montag, 25.03.2019

DDIV will bundesweiten Branchenstandard für Datenaustausch-Plattform etablieren

Montag, 25.03.2019|

ERP-Softwarehersteller, PropTech-Unternehmen, Energiedienstleister und Messdienstunternehmen kooperieren im Rahmen der AG Digitalisierung Auf dem Forum Zukunft IV in Weimar erörterten Immobilienverwaltungen, ERP-Softwarehersteller, PropTech-Unternehmen, Energiedienstleister und Messdienstleistungsunternehmen gemeinsam digitale Herausforderungen der Zukunft. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion wurde dabei die enorme Bedeutung eines einheitlichen Branchenstandards für Immobilienverwaltungen beleuchtet. Dabei verkündeten Vertreter der im DDIV gegründeten AG Digitalisierung eine Machbarkeitsstudie zur Etablierung einer bundesweit einheitlichen Datenaustausch-Plattform für Immobilienverwaltungen. Das digitale Ökosystem für Immobilienverwaltungen wird zunehmend größer und mannigfaltiger.

Freitag, 25.01.2019Freitag, 25.01.2019

DDIV sucht die Absurditäten des Immobilienverwalteralltags

Freitag, 25.01.2019|

Das Wohnungseigentumsgesetz (WEG) ist eine der täglichen Arbeitsgrundlagen von Immobilienverwaltungen – und in vielerlei Hinsicht nicht zeitgemäß. Das Resultat: unklare Regelungen, unnötige Differenzen zwischen Eigentümern und Immobilienverwaltungen sowie zehntausende Gerichtsverfahren jedes Jahr. Deswegen setzt sich der DDIV seit Jahren für eine weitreichende und praxisorientierte Novelle dieses entscheidenden Gesetzes sowie die dringend erforderliche Harmonisierung von Wohnungseigentums- und Mietrecht ein. Hierfür gab der Verband bereits umfassende Stellungnahmen ab, ließ wegweisende Gutachten erstellen und initiierte einen öffentlichkeitswirksamen

Dienstag, 22.01.2019Dienstag, 22.01.2019

DDIV ruft erneut zur großen Jahresumfrage auf

Dienstag, 22.01.2019|

7. DDIV-Branchenbarometer Jetzt teilnehmen und eigene wirtschaftliche Kennziffern abgleichen Das DDIV-Branchenbarometer hat sich in den vergangenen Jahren zum wichtigsten Indikator der wirtschaftlichen Entwicklung der Immobilienverwalterbranche entwickelt und ist Basis für zahlreiche Fachbeiträge und weiterführende Analysen. In diesem Jahr widmet sich die größte und wichtigste Branchenumfrage neben der Verwaltervergütung und Kostenstruktur auch der Mitarbeiter- und Unternehmensentwicklung. Nehmen Sie teil, und nutzen Sie die Ergebnisse für einen eigenen betriebswirtschaftlichen Abgleich branchenspezifischer Kennziffern: Die Auswertung der Fragenkomplexe

Montag, 05.11.2018Montag, 05.11.2018

DDIV startet neue Digitalisierungsumfrage

Montag, 05.11.2018|

2016 befragte der DDIV Immobilienverwaltungen zum Stand der Digitalisierung in ihren Unternehmen. Zweieinhalb Jahre später möchten wir erfahren, was sich verändert hat. Halten neue Technologien Einzug, haben sich Geschäftsprozesse durch die Digitalisierung verändert? Implementieren Sie neue Systeme und Anwendungen? Was für Probleme treten in diesem Zusammenhang auf? Wie ist das Zusammenspiel mit bewährten und neuen Dienstleistern? Hierzu möchten wir Ihnen und uns neue Erkenntnisse liefern und zudem eine neue Bestandsaufnahme vornehmen. Ermöglichen Sie

Dienstag, 30.10.2018Dienstag, 30.10.2018

Zeit für eine Zwischenbilanz und neue Denkanstöße: Erfa-Jahresveranstaltung am 28. und 29. November in Berlin

Dienstag, 30.10.2018|

Am Anfang waren sie ein Gedanke, später eine Idee, heute sind sie Wirklichkeit – die Erfa-Gruppen des DDIV. Inzwischen „wagen“ mehr als 70 Unternehmen durch fachlichen Austausch und kollegiales Netzwerken in einem vertrauensvollen Rahmen den Blick über den Tellerrand. Nach einem Jahr wollen wir nun Zwischenbilanz ziehen und gemeinsam weiter an der Zukunft unserer Branche arbeiten. Die Jahresveranstaltung der Erfa-Gruppen am 29. November in Berlin bietet ausreichend Gelegenheiten, Innovationen kennenzulernen, Chancen zu diskutieren